Portal-logo

15272 Kurstitel
28242 Angebote
1143 Anbieter
Anbieterneutral -
ohne kommerzielle Interessen

Anbieterneutrale Beratung: 040-280 84 666

« Zurück

Hochschulreife

Die allgemeine Hochschulreife - das Abitur - berechtigt zum Studium aller Fächer an allen Hochschularten. In Hamburg besteht die Möglichkeit des Besuches von Abendkursen oder der Tagesschule. Die Dauer beträgt zweieinhalb oder drei Jahre. Staatliche und private Schulen bieten das Abitur nach dem Abschluss von Haupt- oder Realschulen an. Die staatlichen Angebote sind kostenlos. Die Abiturvorbereitung dauert länger als an privaten Schulen. Es läuft mehr Unterricht im Klassenverband, in der Regel fünf Mal pro Woche. Private Schulen sind privat zu finanzieren. An drei Abenden pro Woche wird unterrichtet. Nach zweieinhalb Jahren ist die Anmeldung zur Prüfung möglich. Denn private Schulen erwarten umfangreiche Eigenleistungen zu Hause. Die Prüfung ist immer dieselbe.

Ist die regelmäßige Teilnahme am Unterricht nicht möglich, kann Fernunterricht eine gute Alternative zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung sein.

Die allgemeine Hochschulreife kann auch nach selbstständiger Vorbereitung durch eine Externenprüfung erworben werden oder durch die staatliche Abschlussprüfung an einer Fachhochschule.

Berufstätige können ggf. auch ohne Abitur studieren und durch Eignungsprüfungen oder vergleichbare Leistungsnachweise den Zugang zu speziellen Studiengängen erreichen.

core10/box-black.gif Verwandte Themen

Kurse zu den Lernzielen

Zu sehr speziellen Lernzielen sind nicht immer Kurse aus der Region im Angebot.

Rechercheziele  
 •  HOCHSCHULREIFE (37 Kurse zum Abschluss)
 •  Berufsoberschule (BOS, 6 Kurse zur Abschlussart) Förderung: BAföG (Schüler) i 
Berufliches Gymnasium (11 Kurse)
 •  Berufliches Gymnasium für Pädagogik und Psychologie (2 Kurse) Förderung: BAföG (Schüler)
 •  Technisches Gymnasium (3 Kurse) Förderung: BAföG (Schüler)
 •  Wirtschaftsgymnasium (4 Kurse) Förderung: BAföG (Schüler)
Erstellt 2017-08-24 10:52:14 in 0,112 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia